Scheune in Flammen: Dreiviertel Million Euro Schaden!

Gaildorf - Ein Scheunenbrand hat im Kreis Schwäbisch Hall am Dienstag enormen Schaden angerichtet.

Ein Feuerwehrmann am Dienstag bei Löscharbeiten.
Ein Feuerwehrmann am Dienstag bei Löscharbeiten.  © onw-images / Marvin Koss

Nach Angaben der Polizei war gegen 16.55 Uhr Feuer in einem landwirtschaftlichen Anwesen in der Hauptstraße in Gaildorf-Unterrot gemeldet worden.

"Aus bislang unbekannter Ursache geriet die Scheune, welche sich über einer Stallung befand in Brand", schreiben die Beamten am Abend. "Der Brand griff danach auf den Dachstuhl des Wohnhauses über."

Durch die Flammen wurde der Stall komplett zerstört, auch das Wohnhaus ist nicht mehr bewohnbar.

Dachstuhl brennt lichterloh: Feuerwehrmann bei Einsatz verletzt
Feuerwehreinsätze Dachstuhl brennt lichterloh: Feuerwehrmann bei Einsatz verletzt

Jedoch: "Zum Glück konnte das Vieh unverletzt aus der Stallung gerettet werden. Auch die Bewohner des Anwesens kamen nicht zu Schaden."

Wegen Einsturzgefahr und um die Löscharbeiten durchführen zu können wurde die Stallung mit der Scheune durch die Feuerwehr abgerissen.

Bei dem Brand entstand nach ersten Schätzungen Sachschaden in Höhe von rund 750.000 Euro. Die Hauptstraße in Unterrot musste für die Löscharbeiten komplett gesperrt werden. Löscheinsatz und Sperrung der Hauptstraße dauern aktuell noch an.

Titelfoto: onw-images / Marvin Koss

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: