Schlangen-Alarm im Erdbeerfeld sorgt für Feuerwehreinsatz

Pulsnitz - Das erleben die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr in Pulsnitz (Landkreis Bautzen) nicht allemal: Sie wurden am Dienstagmorgen zu einem Schlangen-Alarm gerufen. Doch am Ende handelte es sich gar nicht um eine gefährliche Würgeschlange.

Diese Würgeschlange im Erdbeerfeld der Pulsnitzerin sorgte am Dienstag für einen Feuerwehreinsatz.
Diese Würgeschlange im Erdbeerfeld der Pulsnitzerin sorgte am Dienstag für einen Feuerwehreinsatz.

Schon gegen 6.30 Uhr am heutigen Dienstag schaute die Frau aus Sachsen in ihren Garten und bemerkte dort eine etwa ein Meter lange Würgeschlange. Sofort eilte sie zurück in ihr Haus an der Ohorner Straße und alarmierte aufgeregt die Feuerwehr. Nach TAG24-Informationen traute sich die Dame anschließend nicht mehr aus dem Haus.

Die Kameraden der Pulsnitzer Feuerwehr rückten sofort an. Mit tierischen Einsätzen haben diese zwar Erfahrung. Aber mit Schlangen haben sie es eher selten zu tun.

Der Einsatzleiter wagte deshalb zunächst einen vorsichtigen Blick in das Erdbeerfeld der aufgeschreckten Frau. Dabei konnte er die vermeintliche Würgeschlange erkennen.

Feuer in Flüchtlingsunterkunft: 17 Menschen retten sich ins Freie
Feuerwehreinsätze Feuer in Flüchtlingsunterkunft: 17 Menschen retten sich ins Freie

Doch als er mit seinem Kollegen einen erneuten Blick auf das Tier warf, wurden die Feuerwehrleute stutzig: Das Reptil bewegte sich nicht und die Körperhaltung sei wohl unnatürlich gewesen. Zudem wies die Haut eine merkwürdige Naht auf.

Des Rätsels Lösung war schließlich ein Gummiventil auf dem Rücken. Die Schlange war aufblasbar und somit nicht lebendig!

Feuerwehr birgt falsche Schlange aus Erdbeerfeld, Anwohnerin beruhigt

Die Feuerwehrleute posierten nach dem Einsatz mit dem Gummitier.
Die Feuerwehrleute posierten nach dem Einsatz mit dem Gummitier.

Die ganze Zeit über beobachtete die anfänglich schockierte Anwohnerin das Geschehen vom Fenster aus mit einem Fernglas. Dass sich das Tier letztlich als aufblasbare Gummidekoration handelte, konnte sie nicht fassen.

Indes wurde das "Ungetüm" von den Feuerwehrkräften geborgen. Eine Gefahr ging nicht von dem Spielzeug aus. Die Kameraden posierten damit und ließen abschließend die Luft heraus.

Wie die falsche Schlange in das Erdbeerfeld der Dame geriet, konnte nicht geklärt werden. Möglicherweise wollte jemand der Frau einen Streich spielen.

Titelfoto: privat

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: