Das dritte Mal in dieser Woche: Brennender Papiercontainer in Gorbitz

Dresden - Schon wieder brennen Papiercontainer, schon wieder Gorbitz. Am Donnerstagabend musste die Feuerwehr erneut im Westen Dresdens ausrücken.

Schon wieder. Erneut brannte ein Papiercontainer im Dresdner Stadtteil Gorbitz.
Schon wieder. Erneut brannte ein Papiercontainer im Dresdner Stadtteil Gorbitz.  © Roland Halkasch

Gegen 20.35 Uhr gingen am Donnerstagabend Anrufe bei der Feuerwehr in Dresden ein. Am Wölfnitzer Ring im Dresdner Stadtteil Gorbitz brannte ein Papiercontainer.

Was wie ein loderndes Déjà-vu klang, entpuppte sich schließlich für die schnell herbeieilenden Einsatzkräfte vor Ort als traurige Wiederholung dessen, was bereits in der Nacht zu Dienstag passierte: Brennende Müllcontainer (TAG24 berichtete).

Der Inhalt des Altpapier-Behälters am Wölfnitzer Ring Ecke Amalie-Dietrich-Platz stand in Flammen, musste von den Feuerwehrleuten gelöscht werden.

Mit Hilfe eines Stahlrohres bearbeiteten die Einsatzkräfte das brennende Altpapier, nachdem sie es aus den Containern holten und auseinander gezogen hatten.

Nach etwas mehr als einer Stunde war der Einsatz schließlich beendet und der Brand vollständig gelöscht.

Auffällig: Bereits am Mittwochabend brannte an gleicher Stelle der benachbarte Container.

Polizei ermittelt zur Brandursache

Mithilfe eines Rechens wurde der Inhalt des Containers auseinandergezogen.
Mithilfe eines Rechens wurde der Inhalt des Containers auseinandergezogen.  © Roland Halkasch

Auch diesmal waren wieder die Feuerwehrleute der Berufsfeuerwehr Löbtau, sowie die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feierwehr Gorbitz im Einsatz.

In Summe waren zehn Männer und Frauen an der Löschung des Containers beteiligt.

Die Polizei ermittelt bezüglich der Brandursache, von Brandstiftung ist allerdings auszugehen. 

Ob alle gelegten Feuer letztlich auch in Zusammenhang stehen und möglicherweise sogar denselben Urheber haben, ist weiterhin Teil der Ermittlungen.

Wie ein Sprecher der Dresdner Feuerwehr bestätigen konnte, kam auch diesmal glücklicherweise keine Person zu Schaden. 

Das Feuer griff zudem auch nicht auf umliegende Bäume und Grünflächen über.

Wie die Polizei inzwischen mitteilte, liegt der Sachschaden für das Feuer am Mittwoch bei etwa 2.000 Euro. 

Ähnliches dürfte dann wohl auch für den Container-Brand vom Donnerstagabend gelten.

Titelfoto: Roland Halkasch

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0