Feuer in Halle: Geschäftsführer will noch selbst löschen und wird verletzt

Sinsheim - Ein Brand in einer Gewerbehalle bei Sinsheim (Rhein-Neckar-Kreis) hat einen Schaden im sechsstelligen Bereich verursacht.

Erst versuchte der Geschäftsführer noch selbst zu löschen, dann rückte die Feuerwehr an. (Symbolbild)
Erst versuchte der Geschäftsführer noch selbst zu löschen, dann rückte die Feuerwehr an. (Symbolbild)  © Fabian Sommer/dpa

Der Geschäftsführer habe am Montagabend um kurz vor 19 Uhr ein Feuer in der Küche gemeldet, nachdem er noch versucht hatte, es selbst zu löschen, teilte die Polizei mit. 

Er kam mit einer leichten Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus. Der Schaden wurde auf etwa 100.000 Euro geschätzt. 

Nach ersten Ermittlungen vermutet die Polizei einen technischen Defekt an einem Kühlschrank als Brandursache.

Die Ermittler vermuten einen technischen Defekt an einem Kühlschrank hinter dem Brand. (Symbolbild)
Die Ermittler vermuten einen technischen Defekt an einem Kühlschrank hinter dem Brand. (Symbolbild)  © Silas Stein/dpa

Titelfoto: Fabian Sommer/dpa

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0