Rentnerin bei Feuer schwer verletzt: Nachbarin rettete ihr das Leben

Solingen/NRW - Bei einem Wohnungsbrand in Solingen ist eine Seniorin (82) am Mittwochabend schwer verletzt worden.

Als die Kameraden der Feuerwehr anrückten, hatten Nachbarn und eine tapfere Ersthelferin das Feuer bereits gelöscht und der Rentnerin das Leben gerettet.
Als die Kameraden der Feuerwehr anrückten, hatten Nachbarn und eine tapfere Ersthelferin das Feuer bereits gelöscht und der Rentnerin das Leben gerettet.  © Tim Oelbermann

Die Feuerwehr musste gegen 22.30 Uhr zu dem Feuer in Solingen-Mitte ausrücken.

Das Bett einer Hausbewohnerin in der Ernst-Woltmann-Straße hatte Feuer gefangen.

Als die 15 Kameraden anrückten, hatten Nachbarn bereits die erste Hilfe übernommen. Eine tapfere Ersthelferin hatte sogar mit Gewalt die Eingangstür des Brandopfers geöffnet.

Die mutige Helferin konnte der Rentnerin das Leben retten, hieß es am Mittwochabend. Als die Kameraden eintrafen, war das Bett bereits gelöscht. Die Feuerwehr übernahm die weiteren Löscharbeiten.

Die Frau im Bett erlitt schwere Brandverletzungen. Sie musste mit einem Krankenwagen in eine Spezialklinik nach Bochum gefahren werden.

Nach ersten Informationen konnte dem Opfer nur durch das schnelle Eingreifen der Ersthelfer und vor allem der Nachbarin das Leben gerettet werden.

Die Ersthelferin selbst kam mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung zur Untersuchung in eine Klinik.

Die Rentnerin erlitt schwere Brandverletzungen und kam per Rettungswagen in eine Spezialklinik.
Die Rentnerin erlitt schwere Brandverletzungen und kam per Rettungswagen in eine Spezialklinik.  © Gianni Gattus/Blaulicht Aktuell Solingen

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen.

Titelfoto: Tim Oelbermann

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0