Feuerwehr rettet Mann und Katzen aus brennendem Haus!

Solingen/NRW - Bei einem Feuer in Solingen ist in der Nacht zu Dienstag ein Mensch schwer verletzt worden. Die Kameraden der Feuerwehr konnten den Mann und drei Katzen retten.

Ein Sperrmüllhaufen am Haus hatte Feuer gefangen.
Ein Sperrmüllhaufen am Haus hatte Feuer gefangen.  © Tim Oelbermann

Nach TAG24-Informationen rückte die Feuerwehr gegen 1 Uhr nachts zu dem Sperrmüllbrand an der Fassade eines Hauses an der Eschbachstraße aus.

Als die Polizei eintraf, schlugen die Flammen offenbar bereits offen in die Höhe.

Wenige Minuten später rückte auch die Feuerwehr vor Ort an.

Blitzschlag setzt Dach von Einfamilienhaus in Brand
Feuerwehreinsätze Blitzschlag setzt Dach von Einfamilienhaus in Brand

Zu diesem Zeitpunkt galt eine Person als vermisst, und die Kameraden machten sich mit mehreren Trupps auf die Suche.

Der vermisste Mieter konnte im Dachgeschoss aufgefunden werden. Er kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus.

Das Feuer hatte eine starke Hitze entwickelt, und die Kameraden mussten auch von Innen löschen.

Die Kameraden der Feuerwehr konnten einen Mann und drei Katzen vor den Flammen retten.
Die Kameraden der Feuerwehr konnten einen Mann und drei Katzen vor den Flammen retten.  © Tim Oelbermann

Während der Löscharbeiten konnten die Feuerwehrleute auch die drei Katzen aus dem brennenden Haus retten und betreuen.

Update, 14.45 Uhr: Polizei rettete zwei Bewohner

Wie die Polizei mitteilte, konnten zwei Bewohner durch die Polizei unverletzt in Sicherheit gebracht werden. Ein weiterer Bewohner wurde durch die Feuerwehr aus seiner Wohnung ins Freie gebracht und wie eingangs berichtet in ein Krankenhaus gebracht.

Der Sachschaden liegt bei rund 20.000 bis 30.000 Euro.

Titelfoto: Tim Oelbermann / Montage

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: