Spektakuläre Rettungsaktion auf Autobahn: Patient muss durch Busfenster gehievt werden

Norderstedt - Am Samstagmittag wurde die Feuerwehr Norderstedt zu einem spektakulären Rettungseinsatz auf die A7 gerufen. Eine Person musste aus einem Doppeldeckerbus gerettet werden!

Mittels Schleifkorbtrage konnte der Patient aus dem Oberdeck des Busses gerettet werden.
Mittels Schleifkorbtrage konnte der Patient aus dem Oberdeck des Busses gerettet werden.  © Feuerwehr Norderstedt

Leichter gesagt, als getan. Die Person befand sich nämlich auf einer Sitzreihe im zweiten Stock des Busses, heißt es in einer Pressemitteilung.

Aufgrund des körperlichen Zustandes des Patienten konnte dieser den Platz nicht alleine verlassen.

Die Rettungskräfte mussten zu schwerem Gerät zurückgreifen, wie man auf Bildern vom Einsatzort sieht.

Fischkutter geht in Flammen auf: Zwei Verletzte!
Feuerwehreinsätze Fischkutter geht in Flammen auf: Zwei Verletzte!

Zuvor wurde im Bus die Erstversorgung eingeleitet.

Um die Person zu bergen, wurde neben dem Doppeldecker eine Rettungsplattform aufgebaut und parallel ein Busfenster und mehrere Sitzreihen demontiert.

Gegen 13.19 Uhr, keine Dreiviertelstunde später, konnte der Patient mittels Schleifkorbtrage und unter Einsatz einer Drehleiter durch das entfernte Fenster aus dem Bus gerettet werden.

Zur weiteren medizinischen Versorgung wurde der Patient an den Rettungsdienst übergeben.

Um den Patienten über die Fenster-Öffnung retten zu können, wurden im Inneren des Busses mehrere Sitzreihen demontiert.
Um den Patienten über die Fenster-Öffnung retten zu können, wurden im Inneren des Busses mehrere Sitzreihen demontiert.  © Feuerwehr Norderstedt

Insgesamt seien 23 Einsatzkräfte und sechs Fahrzeuge im Einsatz gewesen. Was der Person genau fehlet, blieb unklar.

Titelfoto: Feuerwehr Norderstedt

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: