Stall geht in Flammen auf: Kälber und Hund im Gebäude

Stade - Beim Brand eines Stalls ist am Sonntag in Drochtersen im Kreis Stade ein hoher Sachschaden entstanden.

Feuerwehrleute löschen den Brand.
Feuerwehrleute löschen den Brand.  © Polizei

Nach ersten Schätzungen der Polizei beläuft sich der Schaden auf 300.000 Euro, wie die Beamten mitteilten. 

Fünf Kälber und einen Hund konnte der Eigentümer des landwirtschaftlichen Hofes im Ortsteil Hüll noch rechtzeitig aus dem Gebäude ins Freie lassen.

Als die ersten der 150 Feuerwehrleute am Brandort eintrafen, schlugen bereits Flammen aus dem Gebäude. 

Das Übergreifen des Brandes auf ein angrenzendes Wohnhaus konnte verhindert werden. 

Verletzt wurde bei dem Brand niemand. 

Die Nachlöscharbeiten dauerten auch am späten Sonntagabend noch an.

Die Ursache des Feuers war zunächst unklar.

Brandursachenermittler haben die Arbeit aufgenommen.

Titelfoto: Polizei

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0