Bewusst abgefackelt? Tesla und VW brennen lichterloh!

Berlin – In Berlin brannten in der Nacht zwei Fahrzeuge aus. Anwohner meldeten die Vorfälle.

Ein Tesla brannte in Dahlem in der Nacht von Montag auf Dienstag.
Ein Tesla brannte in Dahlem in der Nacht von Montag auf Dienstag.  © Morris Pudwell

Dass Autos in der Hauptstadt brennen, ist leider keine Seltenheit. 

Dass es aber an gleich zwei Orten geschieht, passiert hingegen – zum Glück – nicht so häufig. In der Nacht von Montag auf Dienstag war es jedoch so.

Zuerst war ein Volkswagen in der Ansbacher Straße im Stadtteil Schöneberg in Flammen. Gegen halb zwei Uhr nachts roch eine 22-Jährige den Qualm, der dabei entstand. 

Dachstuhlbrand in Dauchingen: Sohn soll Mutter getötet haben
Feuerwehreinsätze Dachstuhlbrand in Dauchingen: Sohn soll Mutter getötet haben

Die Anwohnerin alarmierte umgehend den Notruf. Doch das Fahrzeug war nicht mehr zu retten, es brannte komplett aus. 

Und nicht nur das: Ein neben dran stehender Peugeot litt stark unter der enormen Hitze, die sich entwickelte.

Auch ein Tesla brannte

Etwa 25 Minuten nach dem Vorfall in Schöneberg ging ein Anruf bei der Polizei ein, dass auch ein Pkw im Stadtteil Dahlem brennt. Auch hier hatte ein Anwohner einen guten Riecher und griff direkt zum Hörer, als er die Flammen aus einem Tesla emporsteigen sah. Laut einem Sprecher der Feuerwehr konnte der Brand rasch unter Kontrolle gebracht werden.

Weshalb die Autos in Flammen aufgingen, ist bisher noch ungeklärt, wird jedoch untersucht. Brandstiftung kann jeweils nicht ausgeschlossen werden.

Titelfoto: Morris Pudwell

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: