Tierischer Einsatz: Feuerwehr rettet Dackel "Anton" aus Erdloch

Hannover – Dackel in der Klemme: Die Feuerwehr Hannover hat am Samstagnachmittag einen Hund aus einem Erdloch im Welfengarten in der Nordstadt befreit.

Die Feuerwehr rückte an, um den Hund zu befreien. (Symbolbild)
Die Feuerwehr rückte an, um den Hund zu befreien. (Symbolbild)  © Moritz Frankenberg/dpa

Der neugierige Vierbeiner Anton erkundete das Loch unterhalb eines Podestes, als er plötzlich feststeckte, wie ein Sprecher der Feuerwehr am Sonntag sagte.

Die beiden Besitzer versuchten, den sieben Jahre alten Hund mit Rufen aus dem Loch zu locken, doch Anton steckte fest.

Die alarmierten Einsatzkräfte der Feuerwehr demontierten Teile des Podestes, schaufelten den Eingang des Erdlochs frei und befreiten den Dackel.

Die erleichterten Herrchen leinten ihren etwas verstörten, aber unverletzten Hund für den weiteren Spaziergang an.

Titelfoto: Moritz Frankenberg/dpa

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: