Er raste gegen einen Baum: Feuerwehr muss 19-Jährigen aus Auto schneiden

Tönisvorst – Ein 19 Jahre alter Autofahrer verunglückte am frühen Mittwochabend schwer, als er in Tönisvorst gegen einen Baum raste.

Die vordere Seite des Autos wurde durch den Unfall komplett zerstört. Die Feuerwehr musste die Türen aufschneiden und entfernen, um den jungen Fahrer retten zu können.
Die vordere Seite des Autos wurde durch den Unfall komplett zerstört. Die Feuerwehr musste die Türen aufschneiden und entfernen, um den jungen Fahrer retten zu können.  © Freiwillige Feuerwehr Tönisvorst

Zu dem Unfall kam es gegen 17.15 Uhr auf der Anrather Straße zwischen Tönisvorst-Vorst und Willich-Anrath, teilte die Feuerwehr mit.

Der junge Mann kam aus noch ungeklärter Ursache von der Straße ab und krachte gegen einen Baum am rechten Straßenrand.

Dabei wurde er schwer verletzt und musste von der alarmierten Feuerwehr aufwendig aus dem Auto geschnitten werden.

Feuer in Asylbewerber-Unterkunft: Bewohner soll Zimmer in Brand gesteckt haben
Feuerwehreinsätze Feuer in Asylbewerber-Unterkunft: Bewohner soll Zimmer in Brand gesteckt haben

Rettungskräfte fuhren den 19-Jährigen in ein Krankenhaus, während die Feuerwehr die Unfallstelle sicherte.

Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ermittelt nun die Polizei.

Titelfoto: Freiwillige Feuerwehr Tönisvorst

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: