Tragischer Wohnhausbrand: Hund und Herrchen (84) fallen Flammen-Inferno zum Opfer

Steinau an der Straße - Ein Mann und sein Hund sind beim Brand eines Einfamilienhauses ums Leben gekommen. 

Die Einsatzkräfte fanden den toten Mann und seinen Hund im Haus. (Symbolfoto).
Die Einsatzkräfte fanden den toten Mann und seinen Hund im Haus. (Symbolfoto).  © 123rf/Joerg Huettenhoelscher

Wie ein Sprecher der Polizei in der Nacht zu Dienstag sagte, hatte es ersten Erkenntnissen zufolge im Erdgeschoss des Hauses in Steinau an der Straße (Main-Kinzig-Kreis) zu brennen begonnen. Nachbarn verständigten daraufhin die Feuerwehr

Die Einsatzkräfte fanden den toten Mann, bei dem es sich um einen 84-jährigen Rentner handeln soll, und seinen Hund im Haus. Die genaue Brandursache war zunächst unklar.

Den entstandenen Sachschaden beziffert die Polizei auf rund 60.000 Euro.

Update, 13.22 Uhr: Ein Mann, ein Hund und zwei Puten sterben bei Brand in Steinau an der Straße

Die Polizei hat weitere Details zu dem tödlichen Brand in Steinau an der Straße mitgeteilt.

Demnach starben auch zwei Puten durch das Feuer, das ersten Ermittlungen zufolge im Erdgeschoss des Hauses in der Küche ausbrach.

Die Brandursache ist weiterhin unklar. Die Ermittlungen hierzu dauern an.

Titelfoto: 123rf/Joerg Huettenhoelscher

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0