Ungewöhnlicher Rettungseinsatz: Ehepaar schippert in Segelboot hilflos auf dem Rhein

Düsseldorf - Am Mittwoch erhielt die Feuerwehr Düsseldorf die Meldung über ein Boot auf dem Rhein, das in Not geraten war und auf dem Gewässer schipperte.

Am Mittwoch haben Feuerwehr, Polizei und die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) ein in Not geratenes Segelboot auf dem Rhein bei Düsseldorf gerettet. (Symbolbild)
Am Mittwoch haben Feuerwehr, Polizei und die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) ein in Not geratenes Segelboot auf dem Rhein bei Düsseldorf gerettet. (Symbolbild)  © Christophe Gateau/dpa

Ihren Segelausflug hatte sich das Ehepaar wohl anders vorgestellt!

Wie ein Sprecher der Feuerwehr mitteilte, mussten die Einsatzkräfte mit Unterstützung der Polizei und Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) das Boot und seine Besatzung am Mittwochnachmittag zunächst ausfindig machen.

Sie entdeckten es schließlich im Rheinstrom in Höhe des Düsseldorfer Stadtteils Urdenbach.

Zerstört! Hunderttausende Euro Schaden bei Brand eines Netto-Markts
Feuerwehreinsätze Zerstört! Hunderttausende Euro Schaden bei Brand eines Netto-Markts

Umgehend nahmen die Kräfte Kontakt mit den Eheleuten auf, die in "Seenot" geraten waren, weil das acht Meter lange Segelboot durch einen Motorschaden manövrierunfähig geworden war.

Obwohl das Paar insgesamt drei Anker zu Wasser gelassen hatte, hielt das Boot in der starken Strömung des Rheins nicht sicher.

Ein Rettungsboot aus Düsseldorf zog das Segelschiff schließlich gemeinsam mit einem Boot der DLRG zu einem Steiger stromaufwärts nach Monheim Baumberg. Verletzt wurde niemand, wie es hieß.

"Nach rund zwei Stunden war die gemeinschaftliche Bergungsaktion auf dem Rhein dann beendet", teilte der Sprecher abschließend mit.

Titelfoto: Christophe Gateau/dpa

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: