Unrat brennt in Abstellraum: Wohin mit den Bewohnern bei -14 Grad?

Bochum - Zu einem Feuerwehreinsatz wurden die Kameraden in der Nacht zu Mittwoch im nordrhein-westfälischen Bochum alarmiert.

Dichter Rauch drang aus dem Dachgeschoss des Hauses.
Dichter Rauch drang aus dem Dachgeschoss des Hauses.  © Feuerwehr Bochum

Gegen 0.40 Uhr war das Feuer im Dachgeschoss eines mehrgeschossigen Gebäudes, in dem sich Wohn- und Geschäftsräume befinden, ausgebrochen, weil sich Unrat in den Abstellräumen der Bewohner entzündet hatte.

Dichter Rauch drang aus den oberen Etagen, teilte die Feuerwehr Bochum mit.

Zwei Trupps unter Atemschutz drangen ins Innere des Hauses ein. Sie setzten C-Rohre zur Brandbekämpfung ein.

Doppel-Einsatz der Feuerwehr in Düsseldorf: Plötzlich bricht in Wohnung zum zweiten Mal Feuer aus
Feuerwehreinsätze Doppel-Einsatz der Feuerwehr in Düsseldorf: Plötzlich bricht in Wohnung zum zweiten Mal Feuer aus

Wegen der extrem niedrigen Temperaturen von bis zu minus 14 Grad Celsius wurden die Bewohner zu Einsatzbeginn in den Löschfahrzeugen der Feuerwehr untergebracht und betreut.

Insgesamt 11 Personen, darunter 2 Kinder, waren betroffen. Im Laufe des Einsatzes wurde ein ÖPNV-Bus zur Verfügung gestellt, um die Betreuung zu optimieren.

Insgesamt 60 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst waren vor Ort.
Insgesamt 60 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst waren vor Ort.  © Feuerwehr Bochum

Die Berufsfeuerwehr wurde von der Freiwilligen Feuerwehr unterstützt. 60 Einsatzkräfte von Rettungsdienst und Feuerwehr waren beim etwa drei Stunden andauernden Einsatzgeschehen vor Ort.

Titelfoto: Feuerwehr Bochum

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: