Typ zündet hundert Jahre altes Kruzifix an und gesteht weitere Brände

Velbert – Ein 31-Jähriger soll unter anderem ein Kruzifix einer Velberter Kirche angezündet haben. Er wurde festgenommen und sitzt derzeit in Untersuchungshaft.

Der 31-Jährige soll in Velbert mehrere Brände gelegt haben. Er sitzt derzeit in U-Haft. (Symbolbild)
Der 31-Jährige soll in Velbert mehrere Brände gelegt haben. Er sitzt derzeit in U-Haft. (Symbolbild)  © 123rf/Joerg Huettenhoelscher

Es handelt sich mehr als hundert Jahre alte, hölzerne Christus-Figur, wie die Polizei mitteilte. Der Verdächtige werde für mehrere Brände in Velbert verantwortlich gemacht.

Laut Polizei gab der 31-Jährige bei einer Vernehmung zu, die Brände gelegt zu haben. Er sei zur Tatzeit betrunken gewesen. Zum Motiv habe der Mann keine Angaben gemacht.

Der Tatverdächtige war gefasst worden, nachdem in der Nacht zum vergangenen Donnerstag in Velbert mehrere Altkleider-Container und Mülltonnen gebrannt hatten.

Dabei war ein Schaden von einigen Tausend Euro entstanden. Erst am Freitag wurde laut Polizei-Angaben der Brand der Christus-Figur angezeigt.

Diese wurde nicht komplett zerstört, ist nun aber teils verkohlt. Hier liege der Schaden bei über 1000 Euro, so die Beamten.

Titelfoto: 123rf/Joerg Huettenhoelscher

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0