Flammen-Inferno: Mehr als 5000 Tiere verbrennen

Lehrberg - Tausende Puten sind bei einem Brand in Mittelfranken gestorben. 

Das Feuer ist in einer Lagerhalle ausgebrochen, in dem die Puten gezüchtet wurden.
Das Feuer ist in einer Lagerhalle ausgebrochen, in dem die Puten gezüchtet wurden.  © News5/Haag

Das Feuer sei am Samstag in einer landwirtschaftlichen Lagerhalle in Lehrberg (Landkreis Ansbach) ausgebrochen und habe sich auf den Stall ausgebreitet, in dem die Puten gezüchtet wurden, sagte eine Polizeisprecherin

Anfangs brannte laut TAG24-Informationen nur eine Lagerhalle für Stroh. 

Die Einsatzkräfte versuchten den angrenzenden Putenstall vor den Flammen zu retten, aber das Feuer griff schließlich doch auf diesen über.

Mehr als 5000 Tiere seien verbrannt. Ersten Schätzungen zufolge entstand ein Schaden in Höhe von rund einer Million Euro. 

Die Feuerwehr konnte den Brand unter Kontrolle bringen. Verletzt wurde ersten Erkenntnissen zufolge niemand. 

Titelfoto: News5/Haag

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0