War es Brandstiftung? Alte Gurkenfabrik in Leipzig in Flammen

Leipzig - In der Nacht zum heutigen Freitag musste die Feuerwehr zu einem brennenden Abrisshaus im Zentrum-Südost ausrücken, das schon öfter in Flammen stand.

Zur Brandbekämpfung waren zwei Drehleitern notwendig.
Zur Brandbekämpfung waren zwei Drehleitern notwendig.  © Eric Pannier

An der Straße des 18. Oktober sei aus bisher noch unbekannter Ursache kurz vor Mitternacht die ehemalige Gurken-Konservenfabrik in Brand geraten, teilte die Polizei am Freitagmorgen mit.

Der Brand konnte gegen 2.40 Uhr durch die Feuerwehr gelöscht werden. Das Gebäude habe in der Vergangenheit schon mehrfach gebrannt.

Wie TAG24 erfuhr, konnten die Einsatzkräfte das Gebäude nicht betreten, sodass sie von außen mit Drehleitern löschen mussten.

Derzeit gibt es noch keine Angaben zur Schadenshöhe.


Das Abrisshaus stand in der Vergangenheit schon mehrere Male in Flammen.
Das Abrisshaus stand in der Vergangenheit schon mehrere Male in Flammen.  © Eric Pannier

Die Kriminalpolizei Leipzig hat die Ermittlungen aufgenommen, dabei geht es auch um eine mögliche Brandstiftung. 

UPDATE, 12.35 Uhr:

Wie die Polizei inzwischen mitteilte, habe sie von einer Frau einen Hinweis auf den Brand bekommen.

Einsatzkräfte zweier Feuerwehren begannen mit den Löscharbeiten, nachdem sie sich Zutritt zum umzäunten Gelände verschafft hatten.

Nach ersten Erkenntnissen ist eine Brandstiftung nicht auszuschließen.

Titelfoto: Eric Pannier

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0