Wellensittich und Schwanzlurche in brennendem Haus eingeschlossen, dann kommt die Rettung

Köln – Die Feuerwehr in Köln hat bei einem Dachstuhlbrand am Dienstagabend einen Wellensittich und drei Axolotl gerettet. Die Bewohner des Hauses hatten sich vorher selbst in Sicherheit bringen können.

In Köln-Worringen hat der Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses gebrannt. Mehrere Bewohner wurden in Sicherheit gebracht.
In Köln-Worringen hat der Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses gebrannt. Mehrere Bewohner wurden in Sicherheit gebracht.  © Feuerwehr Köln

Die Feuerwehr holte zur Sicherheit auch die Anwohner aus dem Nachbarhaus. Zwei Erwachsene und drei Kinder wurden vorsorglich ins Krankenhaus gebracht.

Das Aquarium mit den urzeitlichen Schwanzlurchen habe direkt im Dachgeschoss gestanden und sei schon stark verrußt gewesen, als die Einsatzkräfte kamen, sagte ein Feuerwehrsprecher am Mittwoch über den Einsatz im Stadtteil Worringen.

Die Retter hätten die Tiere herausgenommen und zunächst in Plastikgefäße gesteckt.

Der Wellensittich habe mit seinem Käfig ein Stockwerk tiefer gestanden und sei auch aus dem Gefahrenbereich gebracht worden. Ein Verwandter nahm die Tiere auf.

Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot im Einsatz. Das Haus ist laut den Rettungskräften nicht mehr bewohnbar.

Die Kölner Feuerwehr hat einen Wellensittich aus einem brennenden Mehrfamilienhaus gerettet.
Die Kölner Feuerwehr hat einen Wellensittich aus einem brennenden Mehrfamilienhaus gerettet.  © Feuerwehr Köln

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen.

Titelfoto: Montage: Feuerwehr Köln

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0