Anschlag auf Metzgerei? Ermittler finden Flüssigkeit nach Verpuffung

Wilhelmshaven – Eine Verpuffung hat in der Nacht zu Mittwoch eine Fleischerei in Wilhelmshaven beschädigt.

Ein Polizeiauto steht vor der zerstörten Metzgerei.
Ein Polizeiauto steht vor der zerstörten Metzgerei.  © Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

Wie es dazu kam, sei noch unklar, sagte ein Polizeisprecher. Es werde in alle Richtungen ermittelt. Verletzt wurde niemand.

Am Mittwoch waren Brandermittler und Kriminaltechniker vor Ort, um Spuren zu sichern. Dabei sei eine Flüssigkeit in dem Gebäude gefunden worden.

Um was für eine Substanz es sich handelte, war zunächst unbekannt. Auch der Inhaber der Fleischerei wurde befragt.

Zunächst war am Mittwochmorgen von einer Explosion die Rede gewesen. Die Polizei geht aber davon aus, dass es eine Verpuffung ohne Brand gab.

Durch die Verpuffung sei es zu Rissen im Mauerwerk des Gebäudes in der Kopperhörner Straße im Zentrum von Wilhelmshaven gekommen. Außerdem wurde das Dach beschädigt und Teile der Dachpfannen und Fenster zerstört.

Die genaue Schadenshöhe war zunächst nicht bekannt.

Titelfoto: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0