Wohnhaus und Auto lichterloh in Flammen - 800.000 Euro Schaden

Gschwend - Am Montagabend kam es durch Schleifarbeiten zu einem folgenschweren Brandausbruch.

Der Funkenflug führte zum Großbrand.
Der Funkenflug führte zum Großbrand.  © 7aktuell.de / Kevin Lermer

Laut aktuellen Meldungen der Polizei brach der Brand gegen 19 Uhr aus. Grund hierfür sollen Trennschleifarbeiten gewesen sein. Die hierbei entstandenen Funken entzündeten Benzin, das sich in der Garage befand.

Kurze Zeit später griffen die Flammen auf ein Wohnhaus sowie auf ein daneben geparktes Auto über.

Ein 41-jähriger Bewohner verletzte sich während eigener Löschversuche und wurde wegen Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Vier weitere Bewohner kamen unverletzt in einer Pension unter.

Überraschung nach Wochenend-Einkauf: Skoda geht plötzlich in Flammen auf
Feuerwehreinsätze Überraschung nach Wochenend-Einkauf: Skoda geht plötzlich in Flammen auf

Beim Brand wurde das Gebäude und das Auto komplett zerstört. Aktuell wird der Gesamtschaden auf 800.000 Euro geschätzt, wie die Polizei mitteilte.

Das Auto brannte vollkommen aus.
Das Auto brannte vollkommen aus.  © 7aktuell.de / Kevin Lermer

Insgesamt waren 100 Feuerwehrleute mit neun Fahrzeugen im Einsatz.

Titelfoto: 7aktuell.de / Kevin Lermer

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: