Wohnmobil geht auf der A1 zwischen Bremen und Hamburg plötzlich in Flammen auf

Reeßum - Das war gefährlich! Auf der A1 ist am Mittwochmittag ein Wohnmobil zwischen Hamburg und Bremen in Brand geraten.

Das Wohnmobil geriet mitten auf der Autobahn in Flammen
Das Wohnmobil geriet mitten auf der Autobahn in Flammen  © Polizeiinspektion Rotenburg

Wie die Polizei Rotenburg (Wümme) am Donnerstag mitteilte, hörten die 21-jährige Fahrerin und ihr 20 Jahre alte Begleiter zwischen den Anschlussstellen Stuckenborstel und Bockel plötzlich ein lautes Knallgeräusch.

Nur kurze Zeit später fing das Fahrzeug Feuer und brannte schließlich vollständig aus.

Nach ersten Erkenntnissen wird ein technischer Defekt als Ursache vermutet.

Dreister geht's kaum: Zündschlüssel während Feuerwehreinsatz aus Schloss geklaut
Feuerwehreinsätze Dreister geht's kaum: Zündschlüssel während Feuerwehreinsatz aus Schloss geklaut

Beide Insassen blieben bei dem Vorfall unverletzt.

Die Autobahn musste zeitweise in beide Richtungen voll gesperrt werden. Nach der Fahrbahnreinigung wurde sie wieder freigegeben.

Das Wohnmobil brannte vollständig aus.
Das Wohnmobil brannte vollständig aus.  © Polizeiinspektion Rotenburg

Zeitweise bildete sich ein Stau über mehrere Kilometer.

Titelfoto: Polizeiinspektion Rotenburg

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: