Wohnmobil geht während der Fahrt in Flammen auf: Fahrer rettet Gasflasche

Eichsfeld - Ein Wohnmobil ist am Samstag im Eichsfeld während der Fahrt in Flammen aufgegangen.

Die Feuerwehr konnte den Brand löschen.
Die Feuerwehr konnte den Brand löschen.  © Feuerwehr Heiligenstadt

Laut Polizeiangaben wurde der 56-jährige Fahrer zwischen Mengelrode und Schachtebich von einem entgegenkommenden Autofahrer über das Feuer informiert. Die Flammen schlugen aus dem Kühlergrill heraus.

Der Fahrer stoppte daraufhin sein Wohnmobil. Er brachte sich in Sicherheit und nahm geistesgegenwärtig eine Gasflasche aus seinem Fiat Ducato.

Im Anschluss informierte der 56-Jährige die Landeseinsatzzentrale, die wiederum Polizei, Feuerwehr und weitere Rettungskräfte zum Einsatzort schickte.

Polizei und Feuerwehr rücken zu brennendem Wohnhaus aus: Dann folgt tragischer Fund
Feuerwehreinsätze Polizei und Feuerwehr rücken zu brennendem Wohnhaus aus: Dann folgt tragischer Fund

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte brannte das Fahrzeug komplett. Die eingesetzten Feuerwehren Heilbad Heiligenstadt, Siemerode und Mengelrode kümmerten sich um den Fiat und löschten das Feuer. Der Fahrer blieb unverletzt. Das Wohnmobil hatte nach den Löschmaßnahmen nur noch Schrottwert.

Ersten Erkenntnissen nach soll ein technischer Defekt in der Dieselleitung zu den Flammen geführt haben.

Laut Polizei hatte der 56-Jährige während der Fahrt Dieselgeruch wahrgenommen.

Titelfoto: Feuerwehr Heiligenstadt

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: