Wohnmobil gerät mitten in der Nacht in Brand, Besitzer ist noch drinnen!

Düren - Ein Wohnmobil hat in der Nacht zu Mittwoch in Düren Feuer gefangen, während sich der Besitzer noch im Inneren befand. Das Fahrzeug brannte vollständig aus.

Das Wohnmobil brannte bei dem Feuer vollständig aus. Der Schaden wird auf etwa 80.000 Euro geschätzt.
Das Wohnmobil brannte bei dem Feuer vollständig aus. Der Schaden wird auf etwa 80.000 Euro geschätzt.  © Polizei Düren

Gegen 2 Uhr in der Nacht hatte der Mann, der sich laut Polizei zu diesem Zeitpunkt bereits schlafen gelegt hatte, Knister-Geräusche aus dem Heck des Wohnmobils vernommen, das er auf einem Parkplatz an der Höller Mühle abgestellt hatte.

Als er daraufhin nach dem Rechten sah, entdeckte er Flammen, die vom Boden des Fahrzeugs emporstiegen.

Der Mann versuchte zunächst erfolglos, den Brand eigenständig zu löschen, alarmierte schließlich die Feuerwehr und brachte sich in Sicherheit.

Mähdrescher im Landkreis Leipzig abgefackelt: Halbe Million Euro Schaden!
Feuerwehreinsätze Mähdrescher im Landkreis Leipzig abgefackelt: Halbe Million Euro Schaden!

Die Kameraden löschten die Flammen, konnten aber nicht verhindern, dass das Wohnmobil vollständig ausbrannte.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Der Schaden an dem neuen Fahrzeug wird auf etwa 80.000 Euro geschätzt.

Titelfoto: Polizei Düren

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: