Wohnung in Mehrfamilienhaus steht in Flammen: Menschen in Lebensgefahr?

Magdeburg - Am Sonntagabend kam es zu einem verheerenden Brand in der Magdeburger Innenstadt. Die Feuerwehr war vor Ort, um das Feuer unter Kontrolle zu bringen.

Am Sonntag brannte eine Wohnung im neunten Stock eines Wohnhauses in der Neuen Neustadt.
Am Sonntag brannte eine Wohnung im neunten Stock eines Wohnhauses in der Neuen Neustadt.  © Thomas Schulz

Gegen 20.20 Uhr wurde die Feuerwehr alarmiert: In einem Wohnblock in der Neuen Neustadt sei ein Feuer ausgebrochen, wodurch anscheinend Menschen in Gefahr schwebten, das teilte der Einsatzleiter der Feuerwehr Magdeburg mit. Anwohner hatten die Rauchbildung bemerkt.

Beim Eintreffen konnte glücklicherweise festgestellt werden, dass sich keine Personen in der betroffenen Wohnung befanden. Das Feuer hatte sich allerdings schon ausgebreitet, Flammen schlugen aus dem Fenster im neunten Stockwerk.

Das Wohnhaus musste evakuiert werden. Den Kameraden war es dann schnell möglich, das Feuer vollständig zu löschen. Im Einsatz waren Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr, da die Berufsfeuerwehr zur gleichen Zeit in Salbke bei einem SEK-Einsatz gebraucht wurde.

Hund rettet Familie vor Inferno
Feuerwehreinsätze Hund rettet Familie vor Inferno

Die Wohnung ist nicht mehr bewohnbar und wurde durch das Feuer vollkommen zerstört. Der Sachschaden wird aktuell auf etwa 100.000 Euro geschätzt.

Die Brandursache ist noch unklar. Die Polizei ermittelt.

Die Wohnung wurde durch die Flammen komplett zerstört und ist nicht mehr bewohnbar.
Die Wohnung wurde durch die Flammen komplett zerstört und ist nicht mehr bewohnbar.  © Thomas Schulz

Nachdem die Löscharbeiten abgeschlossen waren, durften die Bewohner wieder zurück in ihre Wohnungen.

Titelfoto: Thomas Schulz

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: