Wohnung in Sachsen steht in Flammen: Junge (4) springt aus Fenster und verletzt sich schwer!

Kleinbautzen - Dramatische Szenen spielten sich am frühen Dienstagmorgen in einem Mehrfamilienhaus in einem kleinen Dorf nahe Bautzen ab.

In einem Mehrfamilienhaus in Kleinbautzen stand eine Wohnung in Vollbrand. Ein Junge (4) sprang aus dem Fenster, um sich zu retten.
In einem Mehrfamilienhaus in Kleinbautzen stand eine Wohnung in Vollbrand. Ein Junge (4) sprang aus dem Fenster, um sich zu retten.  © LausitzNews/Jens Kaczmarek

Gegen 7.45 Uhr stand in Kleinbautzen (Gemeinde Malschwitz) am Kirchweg eine Wohnung im 1. Obergeschoss in Vollbrand.

Wie die Polizei gegenüber TAG24 mitteilte, konnte eine Familie, bestehend aus Vater, Mutter und zwei Kindern, die brennende Wohnung über das Treppenhaus verlassen.

Doch ein Kind fehlte. Der erst vier Jahre alte Junge sprang, offenbar aus Todesangst, aus dem Fenster und verletzte sich dabei schwer.

Das kann kein Zufall sein! Sieben Autos innerhalb weniger hundert Meter in Flammen
Feuerwehreinsätze Das kann kein Zufall sein! Sieben Autos innerhalb weniger hundert Meter in Flammen

Er musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden. Die anderen Familienmitglieder erlitten eine Rauchgasvergiftung und kamen ebenfalls in eine Klinik.

Darüber hinaus musste noch ein anderes Mädchen von der Feuerwehr aus dem Wohnhaus gerettet werden. Auch sie hatte Rauch eingeatmet und musste behandelt werden.

Mehr als 40 Feuerwehrleute waren im Einsatz. Zur Höhe des Schadens können laut Polizei noch keine Angaben gemacht werden. Die Brandursache ist noch unklar.

Die Feuerwehr war mit vielen Einsatzkräften vor Ort.
Die Feuerwehr war mit vielen Einsatzkräften vor Ort.  © LausitzNews/Jens Kaczmarek

Die Ermittlungen laufen.

Titelfoto: LausitzNews/Jens Kaczmarek

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: