Wollten Brandstifter Spuren vernichten? Baustoffhandel lichterloh in Flammen

Niedercunnersdorf - In der Nacht von Sonntag auf Montag brannte es auf dem Grundstück eines Baustoffhandels in Niedercunnersdorf südlich von Löbau (Landkreis Görlitz). Brisant: Erst vor circa zwei Wochen kam es dort zu einem Einbruch.

Die Feuerwehr musste mehrere brennende Container löschen.
Die Feuerwehr musste mehrere brennende Container löschen.  © Lausitznews.de / Philipp Mann

Um der Sache auf die Spur zu gehen, rückten Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst der Gemeinde Kottmar gegen 4 Uhr aus.

Betroffen war der Baustoffhandel an der Straße "Am Bahnhof". Schon aus weiter Entfernung waren der helle Feuerschein und die Rauchsäule sichtbar.

Als die Kameraden eintrafen, standen die Büro- und Verkaufscontainer des ansässigen Baustoffhandels in Flammen.

Nachdem sich die Feuerwehrleute Zugang zum Firmengelände verschafften, begannen zwei Löschtrupps mit der Brandbekämpfung, während weitere Trupps die Löschwasserversorgung sicherstellten.

Da kein Hydrant in unmittelbarer Nähe war, mussten mehrere hundert Meter Schlauch ausgerollt werden.

Die angrenzende S148 wurde zeitweise komplett gesperrt und der Verkehr langsam vorbeigeleitet.

Wie es zu dem Brand kommen konnte, wird nun untersucht. Brandstiftung kann nicht ausgeschlossen werden. Erst vor etwa zwei Wochen brachen Unbekannte in die Container ein und klauten zahlreiche Baumaschinen.

Möglicherweise brachen dieselben Täter nun ein zweites Mal ein, um Spuren zu vernichten.

Polizei und Feuerwehr inspizieren die Schäden nach den Löscharbeiten.
Polizei und Feuerwehr inspizieren die Schäden nach den Löscharbeiten.  © Lausitznews.de / Philipp Mann

Im Zuge der Brandbekämpfung wurde ein Feuerwehrmann verletzt. Er wurde vor Ort durch den Rettungsdienst versorgt und anschließend zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Im Einsatz waren die Gesamtfeuerwehr Kottmar und die Ortsfeuerwehren aus Niedercunnersdorf, Obercunnersdorf, Kottmarsdorf, Ottenhain, Walddorf, Eibau und Neueibau.

Die Beamten der Polizei übernahmen die Ermittlungen, fertigten Fotos an und sicherten vor Ort erste Spuren.

Titelfoto: Lausitznews.de / Philipp Mann

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0