19-Jährige schläft bei Kerzenlicht ein, dann brennen Matratze und Kopfkissen

Worms - Schock am Morgen: Nachdem sie am Vorabend bei Kerzenlicht eingeschlafen war, wurde eine 19-jährige Frau durch ihr brennendes Bett unsanft geweckt.

Die alarmierte Feuerwehr konnte das Feuer schnell unter Kontrolle bringen (Symbolbild).
Die alarmierte Feuerwehr konnte das Feuer schnell unter Kontrolle bringen (Symbolbild).  © DPA/Arne Dedert

Wie die Polizei in Worms am Dienstag mitteilte, hatte die junge Frau am Montagmorgen gegen 7.30 Uhr den Brandgeruch bemerkt.

Als sie dann in ihrer Dachgeschosswohnung in der Johann-Sebastian-Bach-Straße aufgewacht war, standen bereits das Kopfkissen und die Matratze ihres Bettes in Flammen.

Sie versuchte dann noch, die brennende Glut des Kissens mit den Händen zu löschen und zog sich dabei leichte Verletzungen zu.

Dann alarmierte sie die Feuerwehr, die das Feuer schnell unter Kontrolle bringen konnte.

Die Frau wurde zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Ihr Zimmer ist nicht mehr bewohnbar.

Der Sachschaden wird auf 30.000 bis 40.000 Euro geschätzt. Nach ersten Erkenntnissen war die brennende Kerze auf dem Nachttisch die Ursache für das Feuer.

Titelfoto: DPA/Arne Dedert

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0