12-Jähriger will Kerze an Altar anzünden, dann brennt die Kirche

Würzburg/Thüngersheim - Ein 12-Jähriger hat in Thüngersheim (Landkreis Würzburg) durch das Anzünden einer Kerze aus Versehen einen Schaden im sechsstelligen Bereich in einer Kirche verursacht.

Als die Feuerwehr bei der Kirche eintraf, war der Brand bereits erloschen (Symbolfoto).
Als die Feuerwehr bei der Kirche eintraf, war der Brand bereits erloschen (Symbolfoto).  © 123rf/federicofoto

Der Junge hatte am Freitag eine Kerze am Altar der Kirche St. Michael angezündet, wie ein Sprecher der Polizei am Samstag mitteilte.

Aus noch nicht geklärter Ursache griff die Flamme dann auf Teile des Seitenaltars und auf Reliquien über.

Ein Kirchen-Mitarbeiter bemerkte kurz darauf den Brandschaden und alarmierte die Polizei.

Beim Eintreffen der Freiwilligen Feuerwehr war der Brand bereits erloschen, sodass nur noch der Rauch aus der Kirche geblasen werden musste.

Der Zwölfjährige wurde vor dem Brand noch in der Kirche gesehen.

Als die Polizei ihn aufsuchte, habe er zuerst das Anzünden der Kerze gegenüber den Beamten nicht zugeben wollen.

Später erzählte er der Polizei, dass er nur die Kerze anzünden wollte und nicht die Kirche.

Titelfoto: 123rf/federicofoto

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0