Junge (10) verursacht Brand in Mehrfamilienhaus

Magdeburg - In einem Mehrfamilienhaus im Magdeburger Stadtteil Kannenstieg hat ein Zehnjähriger am Freitagabend einen Brand verursacht.

Der Brand konnte durch die Feuerwehr glücklicherweise schnell gelöscht werden. (Symbolbild)
Der Brand konnte durch die Feuerwehr glücklicherweise schnell gelöscht werden. (Symbolbild)  © federicofoto/123RF

Wie die Polizei am Samstag mitteilte, hatte sich der Junge eine warme Mahlzeit auf dem Elektroherd zubereitet und daraufhin vergessen, das Gerät wieder auszuschalten.

Die Eltern des Jungen befanden sich derweil im Wohnzimmer.

Der Herd erhitzte sich so stark, dass es schließlich zum Brand kam. Dieser konnte jedoch durch die Feuerwehr schnell gelöscht werden.

Es entstand ein Sachschaden von rund 5000 Euro.

Die Mieter der umliegenden Wohnungen mussten diese während der Löscharbeiten vorübergehend verlassen.

Nachdem die Feuerwehr ihren Einsatz beendet hatte, konnten sie wieder zurückkehren.

Titelfoto: federicofoto/123RF

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0