Zwei Menschen nach Brand in Einfamilienhaus verletzt: Gebäude unbewohnbar

Niederzier - Bei einem Brand in einem Einfamilienhaus in Niederzier sind zwei Menschen verletzt worden.

In Niederzier (Kreis Düren) sind am Freitagnachmittag zwei Menschen bei einem Feuer in einem Einfamilienhaus verletzt worden. Das Gebäude ist unbewohnbar. (Symbolbild)
In Niederzier (Kreis Düren) sind am Freitagnachmittag zwei Menschen bei einem Feuer in einem Einfamilienhaus verletzt worden. Das Gebäude ist unbewohnbar. (Symbolbild)  © 123rf/Jaroslav Noska

Eine 84-Jährige kam mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus, wie die Polizei am Samstag mitteilte.

Zudem habe sich bei dem Einsatz am Freitagnachmittag ein Feuerwehrmann verletzt, der ebenfalls ins Krankenhaus gebracht wurde.

Offenbar hätten im ausgebauten Keller des Hauses in der Auestraße in Niederzier zwei Bautrockner Feuer gefangen. Die Feuerwehr konnte die Flammen löschen.

Mädchen bei Küchenbrand in Mannheim verletzt
Feuerwehreinsätze Mädchen bei Küchenbrand in Mannheim verletzt

Die fünf Bewohner des Hauses hätten das Gebäude selbstständig verlassen können, sagte ein Polizeisprecher. Durch die Rauchentwicklung sei das Haus derzeit allerdings nicht bewohnbar.

An dem Wohngebäude entstand ein geschätzter Sachschaden von etwa 50.000 Euro, wie die Beamten abschließend mitteilten.

Titelfoto: 123rf/Jaroslav Noska

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: