Zweiter Brand innerhalb kurzer Zeit: Übungsauto der Feuerwehr angezündet

Hennef - Unbekannte haben auf dem Gelände eines Feuerwehrgerätehauses in Hennef im Rhein-Sieg-Kreis ein Schrottauto für Übungseinsätze angezündet.

In Hennef haben Unbekannte zum zweiten Mal innerhalb kurzer Zeit ein Schrottauto der Feuerwehr für Übungseinsätze angezündet.
In Hennef haben Unbekannte zum zweiten Mal innerhalb kurzer Zeit ein Schrottauto der Feuerwehr für Übungseinsätze angezündet.  © Feuerwehr Hennef

Es sei der zweite Vorfall innerhalb von vier Tagen, bei dem das Gelände einer Löschgruppe "Ziel einer Brandstiftung" wurde, teilte die Feuerwehr am Donnerstag mit.

Demnach stand der Wagen in der Nacht zu Donnerstag schon in Vollbrand, als Einsatzkräfte gegen 1.20 Uhr ankamen und das Feuer schnell löschten.

Das Fahrzeug war für Übungen der Feuerwehr zur technischen Hilfeleistung bei Verkehrsunfällen eingeplant.

Feuerwehreinsatz in NRW: Vermutlich gestohlenes Auto treibt im Wasser
Feuerwehreinsätze Feuerwehreinsatz in NRW: Vermutlich gestohlenes Auto treibt im Wasser

Die Schrottfahrzeuge seien eine private Spende an die Löschgruppe gewesen, wie ein Sprecher erklärte.

"Aufgrund der Pandemie konnten in den vergangenen Monaten viele geplante Übungen nicht stattfinden. Für die nächsten Übungsdienste war daher ein Themenblock speziell zur technischen Hilfeleistung bei Verkehrsunfällen geplant, der nun verkürzt werden muss, wenn nicht noch kurzfristig ein neues Übungsfahrzeug organisiert werden kann", hieß es.

Die Kameraden konnten das Feuer schnell löschen. Wer das Übungsauto der Hennefer Feuerwehr in Brand gesteckt hatte, blieb zunächst unklar.
Die Kameraden konnten das Feuer schnell löschen. Wer das Übungsauto der Hennefer Feuerwehr in Brand gesteckt hatte, blieb zunächst unklar.  © Feuerwehr Hennef

Vor vier Tagen wollte ein Unbekannter bereits einen Garagenrohbau anzünden, wie es am Donnerstag hieß.

Titelfoto: Feuerwehr Hennef

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: