3000 illegale Migranten bei internationalen Kontrollen aufgegriffen

Konstanz - Polizeidienststellen aus Baden-Württemberg beteiligten sich an einer europaweiten Kontrolle zur Bekämpfung von Kfz-Kriminalität, Schleusung und Dokumentenfälschung. 

Ein gestohlenes Boot aus Dänemark.
Ein gestohlenes Boot aus Dänemark.  © Kripo Rendsburg

So teilte die Polizei Göppingen am Freitagmittag mit, dass man die Durchsuchung von Yachten unterstützt habe, die zur Schleusung von Migranten in der Adria genutzt wurden. 

Dies geschah in Kooperation mit der Küstenwache aus Griechenland, Albanien, Montenegro und Italien.  

Dabei wurden circa 3000 illegale Migranten aufgegriffen und 13 Schleuser festgenommen werden.

Außerdem wurden bei den Kontrollen einige Waffen und Drogen entdeckt. 

Zudem konnte das Kompetenzzentrum Bootskriminalität (KBK) in Konstanz zwei gestohlene Motorboote sowie einen Jetski sicherstellen. 

Dabei arbeitete die Polizei mit Spezialisten der Wasserschutzpolizei Berlin und ausländischen Dienststellen aus Dänemark, Kroatien, Polen, Ungarn und Montenegro zusammen. In Montenegro wurde des Weiteren ein entwendeter Außenbordmotor entdeckt. Der Gesamtwert der gestohlenen Boote sowie des Motors wurde auf 100.000 Euro geschätzt. 

Zwei Täter konnten in diesem Zusammenhang festgenommen werden. 

Titelfoto: Kripo Rendsburg

Mehr zum Thema Flüchtlinge:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0