Messer in Bauch gerammt: Versuchter Mord in Flüchtlingsunterkunft

Ettringen - Ein 22-Jähriger hat in einer Flüchtlingsunterkunft in Schwaben seinem 29-Jährigen Mitbewohner ein Klappmesser unvermittelt in den Bauch gerammt. 

Die Polizei nahm einen 22-Jährigen nach der Tat fest. (Symbolbild)
Die Polizei nahm einen 22-Jährigen nach der Tat fest. (Symbolbild)  © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Der tatverdächtige Gambier sitzt mittlerweile in Untersuchungshaft. Ihm wird versuchter Mord vorgeworfen, wie die Polizei am Freitag mitteilte. 

Bereits am Montag in den frühen Morgenstunden soll es zu der Messer-Attacke gekommen sein. 

Bei der Attacke in Ettringen (Landkreis Unterallgäu) erlitt das Opfer schwere Verletzungen. Lebensgefahr bestehe aber nicht. Der Mann kam in eine Klinik. 

Polizisten hatten den 22 Jahre alten Verdächtigen nach der Tat widerstandslos festgenommen.

Die weiteren Ermittlungen zu den Hintergründen der Tat werden durch das für Kapitaldelikte zuständige Fachkommissariat der Memminger Kriminalpolizei in enger Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Memmingen fortgeführt.

Titelfoto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Mehr zum Thema Flüchtlinge: