Lkw-Fahrer (27) fällt aus allen Wolken: Illegal Eingereiste auf A9-Rastplatz entdeckt

Markranstädt - Da staunte er während seiner Rast nicht schlecht! Ein Lkw-Fahrer (27) hat am Donnerstagnachmittag auf der A9 bei Leipzig Stimmen aus seinem Fahrzeug gehört und die Polizei gerufen.

In diesem Lkw haben sich die vier Personen befunden. Es handelt sich um zwei Männer (24, 28), eine Frau (36) und einen Jugendlichen (17).
In diesem Lkw haben sich die vier Personen befunden. Es handelt sich um zwei Männer (24, 28), eine Frau (36) und einen Jugendlichen (17).  © Silvio Bürger

Wie eine Sprecherin der Bundespolizei gegenüber TAG24 bestätigte, war der 27-Jährige auf der Autobahn in Richtung München unterwegs und legte gegen 14 Uhr eine Pause auf dem Parkplatz Bachfurt West ein.

Während der Rast habe er plötzlich Stimmen von der Ladefläche seines Aufliegers, auf der Holz transportiert wurde, gehört und daraufhin die Polizei informiert.

Die eintreffenden Beamten stellten schließlich zwei 24 und 28 Jahre alte Männer aus dem Irak sowie eine 36-jährige Syrerin mit ihrem Sohn (17) im Laderaum fest.

Sorge wegen Corona: Nur jeder fünfte Flüchtling ist geimpft
Flüchtlinge Sorge wegen Corona: Nur jeder fünfte Flüchtling ist geimpft

Seit wann sich die mutmaßlich illegal Eingereisten in dem Lastwagen befunden haben, ist bislang nicht bekannt.

Sie wurden von der Polizei ins Bundesamt für Migration und Flüchtlinge überstellt.
Sie wurden von der Polizei ins Bundesamt für Migration und Flüchtlinge überstellt.  © Silvio Bürger
Auf der Ladefläche wurden zahlreiche persönliche Gegenstände der vier mutmaßlich illegal Eingereisten gesichert.
Auf der Ladefläche wurden zahlreiche persönliche Gegenstände der vier mutmaßlich illegal Eingereisten gesichert.  © Silvio Bürger

Alle vier wurden ans Bundesamt für Migration und Flüchtlinge überstellt.

Titelfoto: Bildmontage/Silvio Bürger

Mehr zum Thema Flüchtlinge: