Lkw-Fahrer hört Stimmen aus Laderaum und ruft Polizei: Kripo ermittelt

Hilpoltstein - Ein Lkw-Fahrer hat aus dem Laderaum seines Sattelzuges Stimmen wahrgenommen und daraufhin die Polizei gerufen. Nun ermitteln die Kripo.

Bei der Kontrolle fanden die Beamten drei Männer vor. (Symbolbild)
Bei der Kontrolle fanden die Beamten drei Männer vor. (Symbolbild)  © Andreas Arnold/dpa

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, parkte der Brummi-Fahrer sein Gespann gegen 21 Uhr auf dem Autohof an der Autobahnausfahrt Hilpoltstein auf der A9, als er die Stimmen hörte und die Polizei verständigte.

Die Beamten stellten zunächst fest, dass die Verplombung des Anhängers beschädigt worden war. Im Laderaum fanden die Polizisten drei Männer. Den Polizeiangaben zufolge handele es sich wohl um afghanische Staatsbürger.

Sie wurden in eine Aufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge gebracht. 

Die Nürnberger Kriminalpolizei ermittelt nun zu den Hintergründen der Einreise.

Titelfoto: Andreas Arnold/dpa

Mehr zum Thema Flüchtlinge:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0