Ab in den Urlaub: Erster Flieger nach monatelanger Pause in Erfurt abgehoben

Erfurt - Der Flughafen Erfurt-Weimar hat nach einer Corona-bedingten Zwangspause am heutigen Samstagvormittag seinen regulären Passagierflugverkehr wieder aufgenommen.

Passagiere steigen am Flughafen Erfurt-Weimar in den Flieger der Corendon Airlines.
Passagiere steigen am Flughafen Erfurt-Weimar in den Flieger der Corendon Airlines.  © Lothar Röser, Flughafen Erfurt GmbH/Stefan Carow

Wie der Airport mitteilte, brachte ein Flieger der türkischen Corendon Airlines die ersten Fluggäste von Erfurt auf die griechische Insel Rhodos.

Die Maschine vom Typ Boeing 737-800 hatte 189 Passagiere an Bord und war damit vollständig ausgelastet.

In den nächsten Wochen wird der Flugverkehr für touristische Zwecke stärker werden und im Spätsommer eine starke Dynamik erfahren, wie Geschäftsführer Prof. Gerd Stöwer erklärte.

Unheimlicher Angriff im Flugzeug: Warum will niemand dieser jungen Frau helfen?
Flugzeug Nachrichten Unheimlicher Angriff im Flugzeug: Warum will niemand dieser jungen Frau helfen?

In den nächsten Tagen sollen weitere Flieger unter anderem nach Mallorca, Kreta, Varna und Antalya abheben. Ab Oktober soll dann auch noch Flüge nach Hurghada in Ägypten mit ins Programm aufgenommen werden.

Neben der Corendon Airlines werden außerdem noch die Fluggesellschaften Sundair, Ryanair, Tailwind, Freebird und Voyage Air die Passagiere im Sommer in die verschiedenen Urlaubsregionen bringen.

Wegen der Pandemie waren seit Herbst 2020 keine Passagierflüge mehr vom Thüringer Airport abgehoben.

Titelfoto: Lothar Röser, Flughafen Erfurt GmbH/Stefan Carow

Mehr zum Thema Flugzeug Nachrichten: