Crew findet blinden Passagier an Bord eines AUA-Flugs und ist schockiert

Wien/Hamburg – Vergangenen Freitag hat ein tierischer Gast an Bord des Frühfluges OS175 der Austrian Airlines (AUA) von Wien-Schwechat nach Hamburg für ordentlich Wirbel gesorgt. Zum Schreck der Crew hatte es sich eine Maus in einem Schwarzbrotcontainer gemütlich gemacht.

An Bord eines Airbus A321 der Austrian Airlines wurde die Maus gefunden. (Symbolbild)
An Bord eines Airbus A321 der Austrian Airlines wurde die Maus gefunden. (Symbolbild)  © Montage: Bernd Wüstneck/dpa/Silas Stein/dpa

Eigentlich war das Brot für die Gäste der Business-Class bestimmt, doch ein kleiner Nager hatte andere Pläne. Bei denen er leider vom Bord-Personal gestört wurde, bevor der Airbus A321 überhaupt abgehoben war.

Die Maus wurde rechtzeitig entdeckt und dem Bodenpersonal übergeben. "Die betroffene Ware wurde umgehend entsorgt", teilte die AUA auf Anfrage der "Austria Presse Agentur" mit.

"Generell halten wir fest, dass unsere Catering-Zulieferbetriebe während der gesamten Lieferkette Sicherheits- und Hygienevorschriften erfüllen müssen", betonte die Airline.

Flughafen-Streik am BER: Flüge fallen komplett aus!
Flugzeug Nachrichten Flughafen-Streik am BER: Flüge fallen komplett aus!

Dennoch sei eine Prüfung eingeleitet worden, um weitere tierische Vorfälle zu verhindern. Zusammen mit dem Catering-Zulieferer und den Logistik-Partnern soll jetzt geklärt werden, wie die Maus an Bord gelangen konnte.

Zu Verspätungen habe der Mäusebesuch am Freitag nicht geführt, so die Airline.

Titelfoto: Montage: Bernd Wüstneck/dpa/Silas Stein/dpa

Mehr zum Thema Flugzeug Nachrichten: