Flughafen Münster-Osnabrück stellt im November den Betrieb ein

Münster - Der Flughafen Münster/Osnabrück wird wegen umfangreicher Sanierungsarbeiten an der Start- und Landebahn im November für gut zwei Wochen geschlossen.

Die Sanierungsarbeiten am Flughafen Münster/Osnabrück sollen insgesamt rund zehn Millionen Euro kosten.
Die Sanierungsarbeiten am Flughafen Münster/Osnabrück sollen insgesamt rund zehn Millionen Euro kosten.  © Guido Kirchner/dpa

Der Betrieb werde am 14. November um 7 Uhr eingestellt und am 30. November um 20 Uhr wieder aufgenommen, teilte der Airport am Mittwoch mit.

Die Fluggesellschaften und Reiseveranstalter seien bereits über die Schließung informiert worden und hätten ihre Flugpläne entsprechend angepasst.

Bei der Sanierung soll auf der mehr als 2,1 Kilometer langen Landebahn eine neue Deckschicht aufgebracht werden. Außerdem soll die gesamte Bahnbefeuerung sowie die Anflugbefeuerung aus westlicher Richtung erneuert werden.

Nach Warnstreik am BER: Flugbetrieb läuft wieder, viele Passagiere erwartet
Flugzeug Nachrichten Nach Warnstreik am BER: Flugbetrieb läuft wieder, viele Passagiere erwartet

Ein derartig umfangreiches Modernisierungsprojekt sei im laufenden Flugbetrieb nicht durchführbar. Die Kosten bezifferte der Flughafen auf rund zehn Millionen Euro.

Der Flughafen Münster/Osnabrück erwartet in diesem Jahr insgesamt rund 750.000 Fluggäste.

Titelfoto: Guido Kirchner/dpa

Mehr zum Thema Flugzeug Nachrichten: