Flugzeugabsturz in Sachsen? Unglück endet für Piloten glimpflich

Obercunnersdorf - Schon wieder ein Waldbrand? Nachdem ein Bürger bei Obercunnersdorf eine dunkle Rauchsäule entdeckt hatte, eilten Feuerwehr und Polizei gegen 13.30 Uhr über die Bundesstraße 178.

Glück im Unglück: Niemand und nichts kam bei der ungewöhnlichen Landung des Segelfliegers zu Schaden.
Glück im Unglück: Niemand und nichts kam bei der ungewöhnlichen Landung des Segelfliegers zu Schaden.  © LausitzNews/Philipp Mann

Doch dort fand sich am gestrigen Samstag etwas ganz anderes: Auf einem Feld lag ein Flugzeug!

Der Motorsegler musste eine sogenannte Außenladung durchführen, weil plötzlich die Thermik abgerissen war. Dabei hatte er wohl etwas Staub aufgewirbelt.

Weder der Pilot, noch sein Flugzeug oder das Feld erlitten dabei einen Schaden.

Pilot stirbt bei Flugshow an bayrisch-tschechischer Grenze: Ermittlungen laufen
Flugzeugunfall Pilot stirbt bei Flugshow an bayrisch-tschechischer Grenze: Ermittlungen laufen

So mussten auch weder Polizei noch Feuerwehr eingreifen.

Bekannte des Piloten waren mittlerweile auch angerückt, bauten den Segler auseinander und verluden ihn auf einen Anhänger.

Titelfoto: LausitzNews/Philipp Mann

Mehr zum Thema Flugzeugunfall: