Schock für Hausbewohner: Kleinflugzeug stürzt ab und kracht in Dach

Langenhahn - Ein Kleinflugzeug ist in das Dach eines Hauses in Langenhahn im Westerwaldkreis gekracht. 

Wrackteile des abgestürzten Kleinflugzeuges ragen aus dem Dach eines Wohnhauses.
Wrackteile des abgestürzten Kleinflugzeuges ragen aus dem Dach eines Wohnhauses.  © dpa/Thomas Frey

Der 54-jährige Pilot wurde bei dem Unfall am Samstag schwer verletzt und kam ins Krankenhaus, wie ein Sprecher der Polizei am Sonntag sagte. Der Mann schwebe aber nicht in Lebensgefahr.

Die beiden Bewohner des Hauses blieben bei dem Unfall unverletzt. Das Haus blieb zunächst gesperrt, da das Flugzeug am Sonntagmorgen mit einem Kran geborgen werden soll. 

Außer dem Piloten hatte sich laut Polizei niemand an Bord des Flugzeugs befunden. Einsatzkräfte von Feuerwehr und Technischem Hilfswerk waren am Abend vor Ort. Die Straßen im Nahbereich blieben noch bis in den Sonntag gesperrt.

Der Flieger touchierte vor dem Aufprall auf dem Dach nach ersten Erkenntnissen der Polizei eine Stromleitung. Das löste einen Stromausfall aus, der am Abend laut Polizei einen großen Teil des Westerwalds betraf. Geschätzt waren etwa 50.000 Menschen betroffen, erklärte der Sprecher. 

Feuerwehrleute sichern ein Wohnhaus, nachdem ein Kleinflugzeug am Samstag in das Dach gestürzt ist.
Feuerwehrleute sichern ein Wohnhaus, nachdem ein Kleinflugzeug am Samstag in das Dach gestürzt ist.  © dpa/Thomas Frey

Die Stromversorgung konnte am Abend wieder hergestellt werden. Warum das einmotorige Kleinflugzeug abstürzte, war zunächst unklar.

Titelfoto: dpa/Thomas Frey

Mehr zum Thema Flugzeugunfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0