Unglück am Hamburger Airport: Flugzeug schießt über Landebahn hinaus

Hamburg – Großeinsatz am Hamburger Flughafen! Auf dem Gelände hat sich am Donnerstag ein Flugzeugunfall ereignet.

Einsatzkräfte stehen nach dem Unglück auf dem Flughafengelände.
Einsatzkräfte stehen nach dem Unglück auf dem Flughafengelände.  © Blaulicht-News

Das Unglück geschah gegen 10.56 Uhr, als ein Kleinflugzeug mit drei Insassen von dem Rollfeld starten wollte.

Aus bisher ungeklärten Gründen schaffte es der Pilot jedoch nicht, die Cessna 172 in die Luft zu bekommen. Der Flieger schoss über die Startbahn hinaus und landete in einem Grünstreifen.

Sofort wurde ein Großalarm ausgelöst! Zahlreiche Einsatzkräfte der Feuerwehr eilten zum Flughafengelände.

Flugzeug kollidiert beim Parken mit Gangway
Flugzeugunfall Flugzeug kollidiert beim Parken mit Gangway

Dort konnte jedoch Entwarnung gegeben werden: Alle drei Insassen hatten die Maschine eigenständig verlassen.

Wegen des Zwischenfalls musste der komplette Flugverkehr am Hamburger Flughafen für etwa eine Stunde eingestellt werden, wie eine Sprecherin sagte. Sechs Maschinen konnten nicht starten und zwei nicht landen.

Gegen 12 Uhr sei dann alles wieder angelaufen. Die Cessna wurde weggeschleppt.

Das Kleinflugzeug landete in einem Grünstreifen.
Das Kleinflugzeug landete in einem Grünstreifen.  © Blaulicht-News

Nun soll geklärt werden, warum die kleine Maschine nicht abhob.

Titelfoto: Blaulicht-News

Mehr zum Thema Flugzeugunfall: