Mit nur einem Triebwerk! Lufthansa-Airbus auf Weg nach München notgelandet

Luanda (Angola) - Das ist nochmal gut gegangen! Mit lediglich einem laufenden Triebwerk ist ein Airbus der Lufthansa außerplanmäßig in Angolas Hauptstadt Luanda gelandet.

Ein Airbus A350-900 der Lufthansa musste notlanden. (Symbolbild)
Ein Airbus A350-900 der Lufthansa musste notlanden. (Symbolbild)  © Christoph Schmidt/dpa

Zuvor hatte der Pilot das andere Triebwerk der A350-900 abgeschaltet, weil technische Unregelmäßigkeiten angezeigt worden waren, wie das Unternehmen am Montag offiziell berichtete.

Der Zwischenfall hatte sich bereits am Samstag auf dem Flug LH575 von Kapstadt nach München ereignet, bei dem 271 Passagiere an Bord waren.

Ein Sprecher wies Berichte zurück, dass das Triebwerk gebrannt habe. Aktuell sei ein Techniker-Team unterwegs, um das Flugzeug zu überprüfen.

Flugzeuge heben wieder ab: Streik an Düsseldorfer Airport beendet
Flugzeug Nachrichten Flugzeuge heben wieder ab: Streik an Düsseldorfer Airport beendet

Die Sicherheit an Bord sei den Angaben zufolge zu keinem Zeitpunkt beeinträchtigt gewesen. Die Passagiere seien sämtlich umgebucht oder in entsprechenden Hotels untergebracht worden.

Das Flugzeug ist mit fünf Jahren vergleichsweise jung.

Titelfoto: Christoph Schmidt/dpa

Mehr zum Thema Flugzeug Nachrichten: