Mit Mikrofon! Frau nervt ganzes Flugzeug mit ihrer Corona-Verschwörungs-Theorie

Netz - Bizarre Szenerie in luftiger Höhe!

Ein verrückter Auftritt an Bord eines Flugzeugs: Eine Corona-Leugnerin wollte ihre Version der Pandemie schildern, kam aber nicht weit.
Ein verrückter Auftritt an Bord eines Flugzeugs: Eine Corona-Leugnerin wollte ihre Version der Pandemie schildern, kam aber nicht weit.  © Screenshots/TikTok/jawny

Eine Frau stand offenbar mitten auf einem Langstreckenflug von ihrem Platz auf und fing plötzlich an, lautstark zu sprechen. Es war schon einige Reisezeit verstrichen, da das Licht ausgeschaltet war und einige Reisende bereits Filme schauten.

Sehr zum Übel aller Fluggäste hatte die Frau im weißen Hemd ein eigenes Mikrofon samt Lautsprecher an Bord mitgebracht, wie ein Video auf TikTok zeigt, das innerhalb von 16 Stunden mehr als 1,2 Millionen Aufrufe generierte.

"Der Grund, warum die Pandemie startete", begann sie ihre Rede. Weghören unmöglich - Ertragen allerdings auch. So unterbrachen einige Passagiere die mutmaßliche Corona-Leugnerin.

Lufthansa-Flieger muss kurz vor Landung in Nigeria umdrehen, dann wird der Sprit knapp
Flugzeug Nachrichten Lufthansa-Flieger muss kurz vor Landung in Nigeria umdrehen, dann wird der Sprit knapp

Sie führte aus, dass sie selbst auch ganz hübsch anzusehen sei, wurde jedoch fortlaufend unterbrochen. Die Stewardessen sprachen sie an, ein Mann stellte sich ihr in den Weg.

Dennoch lief die Unbekannte in dem Flugzeuggang auf und ab und fing immer wieder an, "Der Grund, warum die Pandemie startete" zu sagen.

Erklären konnte sie ihre Version der Coronavirus-Pandemie aber nicht. Sie wurde letzten Endes von einem Flugsicherheitsbegleiter, einem in den USA sogenannten Air Marshal, an einen anderen Platz verwiesen und das Video endet.

Das Video des bizarren Zwischenfalls an Bord des Flugzeugs

Extra WLAN gekauft, um Vorfall schnell zu verbreiten

Details über den grotesken Zwischenfall sind nicht bekannt. Der Videoersteller schrieb nicht mal, auf welchem konkreten Flug oder wann sich das Ganze abspielte. Vermutlich wird sich die Unbekannte nun allerdings gegenüber der Luftfahrt- und Strafverfolgungsbehörden erklären müssen.

"Jawny", offenbar ein Musiker, schrieb lediglich in die Aufnahme, dass er sich extra das WLAN an Bord kaufte, um den Clip schnellstmöglich auf TikTok und Twitter hochzuladen.

Die Community dankte es ihm mit mehr als 190.000 Likes auf der Videoplattform beziehungsweise mehr als 900 "Gefällt mir"-Angaben und 100 Retweets bei dem Kurznachrichtendienst.

Titelfoto: Screenshots/TikTok/jawny

Mehr zum Thema Flugzeug Nachrichten: