Frau gewinnt 500.000 Euro – dann klaut ihr der Ladenbesitzer das Rubbellos

Neapel (Italien) - Diese italienische Rentnerin hatte richtiges Unglück im Glück...

Die 60-Jährige konnte ihr Glück kaum fassen: Sie hatte doch tatsächlich 500.000 Euro gewonnen! (Symbolbild)
Die 60-Jährige konnte ihr Glück kaum fassen: Sie hatte doch tatsächlich 500.000 Euro gewonnen! (Symbolbild)  © 123RF/lightfieldstudios

Wie die britische Nachrichtenseite "Mirror" berichtet, kaufte eine italienische Rentnerin (60) am Freitag zwei Rubbellose in einem Tabakladen in Neapel und konnte kurz darauf ihren Augen kaum trauen!

Sie hatte doch tatsächlich den Hauptpreis von insgesamt 500.000 Euro gewonnen!

Überglücklich machte sie sich sofort wieder auf den Weg in das Geschäft zurück, um ihren Gewinn dort überprüfen zu lassen.

Private Altersvorsorge: Experten sehen dringenden Reformbedarf bei Riester-Rente
Geld Private Altersvorsorge: Experten sehen dringenden Reformbedarf bei Riester-Rente

Was dann jedoch passierte, kann sie bis heute nicht fassen: Anstatt ihr zu gratulieren und mit ihr das weitere Vorgehen zu besprechen, schnappte sich der 57-jährige Ladeninhaber namens Gaetano Scutellaro das Ticket und machte sich damit einfach aus dem Staub.

Entgeistert rief die 60-Jährige die Polizei, welche sofort eine Fahndung nach dem dreisten Dieb einleitete.

Nach etwa zwei Tage konnte der flüchtige Scutellaro am Sonntag dann auch endlich am Flughafen in Rom ausfindig gemacht werden – als er gerade dabei war, einen Flug auf die Kanarischen Inseln anzutreten.

Vom geklauten Gewinner-Los fehlt weiterhin jede Spur!

Dummerweise hatte er das Rubbellos nicht bei sich, als ihm die Handschellen angelegt wurden.

Gegenüber der Polizei gab er jedoch an, dass es sich in einer Bank im italienischen Latina befinden würde – einer Stadt etwa zwei Stunden von Neapel entfährt.

Zudem behauptete er, dass das Ticket ihm selbst gehören würde und er die ältere Dame nun wegen Verleumdung anzeigen möchte.

Derzeit sitzt er in U-Haft und wird dort gegen eine Kaution festgehalten.

Von dem Los im Wert von einer halben Million Euro fehlt aktuell immer noch jede Spur. Die Ermittlungen dauern an.

Um zu verhindern, dass derweil jemand anderes den Gewinn illegal einkassiert, haben die Behörden des italienischen Finanzamts den gesamten Block von Kartennummern, der an das Tabakgeschäft verteilt wurde, einfrieren lassen.

Titelfoto: 123RF/lightfieldstudios

Mehr zum Thema Geld: