Fehler bei Google: Paderborn liegt plötzlich mitten in Hamburg

Hamburg - Was war denn da los?! Eigentlich beträgt die Luftlinie zwischen Hamburg und der nordrhein-westfälischen Stadt Paderborn etwas mehr als 220 Kilometer.

Wo eigentlich der Hamburger Hauptbahnhof liegt, lag auf einmal die nordrhein-westfälische Stadt Paderborn.
Wo eigentlich der Hamburger Hauptbahnhof liegt, lag auf einmal die nordrhein-westfälische Stadt Paderborn.  © Fotomontage/Screenshots/Google Maps

Mit dem Auto oder dem Zug sind Reisende mehr als drei Stunden unterwegs.

Auf Google sah das Ganze die vergangenen Tage aber ein wenig anders aus. Denn da lag Paderborn auf einmal mitten in der Hamburger Innenstadt!

Wurde bei Google in der Suchfunktion "Hamburg Hauptbahnhof" eingegeben, stand plötzlich "Paderborn" da. Und auch durch einen Klick auf Google Maps lag die ostwestfälische Großstadt mitten im Zentrum der Hansestadt.

Neue Datenschutz-Funktionen von Google: Software "Lamda" kann sprechen
Google Neue Datenschutz-Funktionen von Google: Software "Lamda" kann sprechen

Beides passierte im Übrigen sowohl in der App als auch in der Browser-Funktion.

Der Hamburger Hauptbahnhof mit seiner Adresse "Hachmannplatz 16, 20099 Hamburg" hieß auch dort "Paderborn".

Dieser Fehler führte zum Teil zu absurden Routen. Was sonst mehrere Stunden dauerte, ging nun in wenigen Minuten. Per S-Bahn dauerte die Fahrt vom Jungfernstieg nach Paderborn nur noch drei Minuten.

Es war aber auch möglich, vom echten Paderborner Hauptbahnhof nach "Paderborn" zu fahren. Dies dauerte dann eben laut Google etwas mehr als drei Stunden.

Umgekehrte Google-Suche funktionierte: Paderborn lag in Paderborn

Der Hamburger Hauptbahnhof hieß bei Google plötzlich "Paderborn". (Symbolbild)
Der Hamburger Hauptbahnhof hieß bei Google plötzlich "Paderborn". (Symbolbild)  © Axel Heimken/dpa

Wie der Spiegel berichtete, arbeitete der Konzern an einer zeitnahen Fehlerbehebung. Woran es liege, konnte aber niemand sagen. "Grundsätzlich stammen die Daten in Google Maps aus einer Vielzahl von Quellen", erklärt eine Sprecherin dem Portal.

Es sei unklar, woher und durch wen die Falschinformationen in Google Maps gelangt seien. Der Fehler sei laut Sprecherin aber tief im System verankert.

Umgekehrt funktionierte die Suche allerdings. Mit den Begriffen "Paderborn" oder "Paderborn Hauptbahnhof" landete man tatsächlich in der nordrhein-westfälischen Stadt.

Dieser Google-Dienst ist ab 1. Juni kostenpflichtig!
Google Dieser Google-Dienst ist ab 1. Juni kostenpflichtig!

Solche Fehler sind bei Google Maps recht selten. Dennoch gibt es einige Beispiele aus der Vergangenheit.

Wer vor rund zehn Jahren als Zielort "Scheiße" eingab, landete direkt auf der Geschäftsstelle des FC Schalke 04.

Viel weitreichender war allerdings ein Fehler aus dem Jahr 2017. Ein norwegisches Dorf wunderte sich dort über einen immensen Besucheransturm. Der Grund: Google hatte einen gut 30 Kilometer entfernten Touristen-Hotspot mitten in den Ort verlegt. Das Chaos war perfekt.

Titelfoto: Fotomontage: Axel Heimken/dpa, Screenshot/Google Maps

Mehr zum Thema Google: