In Gedenken an Flutopfer: ZDF überträgt Gottesdienst aus Aachen

Aachen – Der Gedenkgottesdienst für die Opfer der Flutkatastrophe in Deutschland wird im Fernsehen übertragen. Das ZDF sendet am 28. August, einem Samstag, ab 10 Uhr aus dem Dom zu Aachen. Das teilte der Sender am Freitag mit.

Der Gedenkgottesdienst wird ab 10 Uhr im Aachener Dom stattfinden.
Der Gedenkgottesdienst wird ab 10 Uhr im Aachener Dom stattfinden.  © Marius Becker/dpa

Der Vorsitzende der katholischen Deutschen Bischofskonferenz, Georg Bätzing, der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Heinrich Bedford-Strohm, und der Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen, Radu Constantin Miron, gestalten gemeinsam einen ökumenischen Gottesdienst.

Neben Bundeskanzlerin Angela Merkel (67, CDU) und Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (65, SPD) werden Vertreter der jüdischen und islamischen Religionen anwesend sein.

Aachen, als zentraler Punkt in Europa, soll daran erinnern, dass auch die Nachbarländer Belgien, Luxemburg und die Niederlande von der Katastrophe betroffen sind.

In dem 60-minütigen Gottesdienst sollen auch Opfer der Flutkatastrophe zu Wort kommen.

Titelfoto: Marius Becker/dpa

Mehr zum Thema Hochwasser: