Klinik-Kollaps in Bayern: Krankenhaus verlegt wegen Überlastung 23 Patienten

Rottal-Inn - Die Klinik-Ampel steht in Bayern auf Warnstufe Rot - und das macht sich in den einzelnen Krankenhäusern immer deutlicher bemerkbar.

In 19 Fahrzeugen kümmerten sich rund 50 teils ehrenamtliche Helfer um den sicheren Abtransport der Patienten.
In 19 Fahrzeugen kümmerten sich rund 50 teils ehrenamtliche Helfer um den sicheren Abtransport der Patienten.  © Screenshot/Instagram/Rottal Inn-Kliniken

Für Aufsehen sorgt aktuell ein Instagram-Beitrag der Rottal Inn-Kliniken vom Dienstag.

Dort wird beschrieben, wie bereits am Freitag mehrere Covid-19-Patienten notgedrungen in andere Einrichtungen gebracht werden mussten.

Rund 50 - teils ehrenamtliche - Helfer transportierten die 23 Patienten in 19 Fahrzeugen ab. Unter den Erkrankten befinden sich auch vier Intensiv-Patienten.

Zum Verwechseln ähnlich: Heiße Golferin bekommt Konkurrenz
Instagram Zum Verwechseln ähnlich: Heiße Golferin bekommt Konkurrenz

"Die Verlegung wurde erforderlich, da die Rottal-Inn Kliniken durch die hohen Inzidenzzahlen im Landkreis an die Grenze der Versorgungsmöglichkeiten von Covid-19-Patienten stießen", heißt es in dem Beitrag. "Hierdurch wurden neue Handlungsmöglichkeiten vor Ort geschaffen, um die Versorgung von Patienten weiter sicherzustellen."

Der komplette Nachmittags-Einsatz nahm etwa fünf Stunden in Anspruch.

Im Kommentarbereich des Instagram-Beitrags signalisierten viele User ihre Solidarität und Dankbarkeit für den Einsatz - und übten Kritik an den ihrem Empfinden nach möglichen Verantwortlichen dieser Umstände.

"Und die Impfgegner, Skeptiker oder wie immer sie heissen, schreien jetzt FAKE. Es ist so bitter", schreibt eine Person.

Eine andere schreibt zynisch: "Ganz schön viel Aufwand für eine gefakte Erkrankung" und ergänzt: "Lässt euch Impfen, haltet euch an die Maßnahmen! Sonst werden diese Bilder häufiger erscheinen!"

User kritisieren vor allem politische Entscheidungen

Eine weitere Person verschafft ihrer offenkundigen Wut mit vier Worten Luft: "Lasst euch Impfen verdammt!!!!"

Auch auf Twitter sorgten die gezeigten Bilder für kritische Reaktionen. Auf dem Account von "ZDF Bayern" schrieben die User Kommentare wie "Was muss noch passieren??", "Sonst sieht man sowas nur, wenn in einem Krankenhaus Feuer ausgebrochen ist und alle verlegt werden müssen." oder "Na wo ist denn Söder mit seinen tollen Ideen? Kann ja wohl nicht sein das sowas in seinem schönen Freistaat passiert!" (Schreibweisen übernommen.)

Vor allem wurde in den Kommentar-Bereichen die Gesundheitspolitik und der Umgang mit der Pandemie-Situation infrage gestellt.

Titelfoto: Screenshot/Instagram/Rottal Inn-Kliniken

Mehr zum Thema Instagram: