Mädchen (4) bekommt rührenden Geburtstagsgruß "von Daddy vom Mond"

Burford (Großbritannien) - Um den Geburtstag ihrer Tochter so besonders wie nur möglich zu gestalten, schrieb eine Mutter eine Karte im Namen ihres verstorbenen Ehemannes – vom Mond.

Ayla strahlt zu ihrem vierten Geburtstag über beide Ohren – vor allem, als sie eine ganz besondere Karte von ihrem Vater bekommt.
Ayla strahlt zu ihrem vierten Geburtstag über beide Ohren – vor allem, als sie eine ganz besondere Karte von ihrem Vater bekommt.  © Bildmontage: Instagram/Screenshot/abbylever90 (2)

Ewen Levers (29) kam am 9. Dezember bei einem tragischen Autounfall auf dem Weg zur Arbeit ums Leben. Zurück ließ er seine geliebte Ehefrau Abby (30), sowie ihre gemeinsamen Kinder Ayla Rose (4) und Poppy Rose (sieben Monate).

Seither gibt die 30-Jährige einfach alles, damit es ihren Töchtern trotz des schweren Verlustes an nichts fehlt.

Somit stand für sie von Anfang an fest, dass sie den vierten Geburtstag ihrer kleinen Ayla trotz allem ordentlich zelebrieren werden.

Und so beschloss Abby, ihrer Großen eine kleine Freude zu machen.

"Das ist ein Mond", strahlt das kleine Mädchen in einem kurzen Instagram-Clip, welchen die junge Mutter auf ihrem Account veröffentlichte. Darin sitzt das Geburtstagskind auf der Couch und öffnet einen Umschlag, in welchem eine dunkelblaue Karte steckt – unterzeichnet von "Daddy vom Mond".

Ayla könnte kaum glücklicher sein und drückt einen dicken Kuss auf die Worte. Was für eine tolle Überraschung!

Das kleine Mädchen strahlt von einem Ohr zum anderen! Das ist ja ein Mond!

Doch wieso kommen die Geburtstagsgrüße eigentlich vom Mond?

"Ich habe meinen Großvater im September verloren und Ayla entschied daraufhin, dass er auf den Mond gegangen ist", erklärte Abby gegenüber dem britischen Boulevardmagazin Daily Mail. "Sie fragte Ewen und mich, ob wir auch zum Mond fliegen würden. Das verneinten wir natürlich!"

Was die Familie zu diesem Zeitpunkt noch nicht wusste: nur dreieinhalb Monate später würde Aylas Vater von ihnen gehen. "Die einzige Art, wie ich es ihr erklären konnte war, dass ihr Daddy jetzt auch auf dem Mond ist."

Seitdem winken die drei jeden Abend vor dem Schlafengehen dem Sternenhimmel entgegen.

"Ich weiß, dass das nicht ewig funktionieren wird", seufzt die junge Mutter traurig, "aber im Moment schenkt es uns allen Trost".

Auf Instagram teilte Mutter Abby Bilder von der Geburtstagsparty

Abby vermisst ihren Mann schrecklich und kämpft jeden Tag, um die Hürden als alleinerziehende Mutter bestmöglich zu bewältigen.

Dabei ist ihr vor allem die kleine Ayla Rose eine unglaubliche Stütze.

"Sie ist gerade einmal vier Jahre alt, aber ohne sie würde ich das alles nicht schaffen. Sie ist zu einem reizenden kleinen Mädchen herangewachsen und tröstet mich jeden Tag, wischt mir die Tränen ab und kuschelt mit mir."

Titelfoto: Bildmontage: Instagram/Screenshot/abbylever90 (2)

Mehr zum Thema Instagram:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0