Muslimische Influencerin mit Bibel geschlagen: Nun geht's vor Gericht

Frankfurt am Main - Es ist fast eineinhalb Jahre her: Am 7. Februar stieg Influencerin Zara Todil (26) aka Zara Secret (Instagram: zara_secret) in die Regionalbahn von Gießen nach Frankfurt ein.

Zara Secret (26) wurde im Zug angegriffen.
Zara Secret (26) wurde im Zug angegriffen.  © Instagram/Zara Secret

Dort setzte sie sich an einen Fensterplatz und nahm noch einen Mann wahr, der mit sich Selbstgespräche führte. Zara dachte nichts dabei, lehnte ihren Kopf an die Scheibe und hörte Musik.

Plötzlich spürte die Influencerin einen Schlag im Gesicht und sah plötzlich den Mann mit einer Bibel vor sich stehen. Dazu beschimpfte er die heute 26-Jährige als "muslimische Hure" und forderte sie auf, die Bibel zu lesen.

Zum Glück eilten ihr weitere Fahrgäste und das Sicherheitspersonal zu Hilfe. Die Influencerin wurde durch die feindliche Attacke am Auge und der Stirn verletzt und in einem Krankenhaus behandelt.

"Thigh Gaps" und "Hip Dips": Fitness-Influencerin klärt über Teenie-Trends auf
Instagram "Thigh Gaps" und "Hip Dips": Fitness-Influencerin klärt über Teenie-Trends auf

Am Donnerstag beginnt nun endlich der Prozess gegen den mutmaßlichen Täter. Dies kündigte Zara in einer Instagram-Story an, in der sie auch noch mal ein Foto postete, das sie mit blauem Auge kurz nach dem Angriff zeigt.

"Leute! Donnerstag ist endlich mein Gerichtstermin zu diesem Fall!", so Zara teilweise in Großbuchstaben.

Wenige Monate nach dem Vorfall bemängelte die Frankfurterin bereits, dass sie über die Ermittlungen nicht auf dem Laufenden gehalten würde. So hätte sie seit der Anzeige nichts mehr von den Behörden gehört, und der Mann sei nach seiner kurzfristigen Festnahme auch wieder auf freiem Fuß gewesen.

Auch wenn die Mühlen der Justitia langsam mahlen: Zumindest scheint nun ein Anfang gemacht zu sein.

Viele Projekte stehe an

Aktuell bastelt Zara Secret an vielen Projekten. So will sie demnächst etwa ihre eigene Modelinie herausbringen. Dafür standen etwa Business-Reisen in die Türkei an sowie bereits erste Shootings.

Dazu sucht die Frankfurterin nach wie vor nach einer neuen Wohnung. Zumindest diesen Part möchte die Stewardess geheim halten und ihre Follower erst darüber informieren, wenn sie tatsächlich bereits umgezogen ist.

Titelfoto: Instagram/Zara Secret

Mehr zum Thema Instagram: