Reise-Influencerin adoptiert aggressiven Straßenhund: So geht es dem Vierbeiner jetzt

Mainz - Knapp vor einem Jahr begegnete Influencerin Debi Flügge (29) zum ersten Mal Django.

Debi Flügge (29) traf Django in Bulgarien.
Debi Flügge (29) traf Django in Bulgarien.  © Instagram/Debi Flügge

Der damalige Straßenhund lebte in Bulgarien in der Nähe des Hauses in dem Debi mit ihrem Freund und ihrer Familie urlaubte.

Seitdem ist einiges passiert. Von dem einstigen aggressiven Verhalten Djangos fremden Menschen und anderen Hunden gegenüber ist nichts mehr übrig. Stattdessen hat sich der Rüde zu einem wahren Engel entpuppt. Etwas, was bei Debi nicht nur für Erleichterung, sondern auch für wahre Glücksgefühle sorgte.

In einer aktuellen Instagram-Story zeigt sie ein Video von Django, der freudig über eine sattgrüne Wiese zu ihr eilt. Dazu schreibt sie "The new Django: A happy soul, playful, enjoying life, beyond friendly". Zu deutsch: Der neue Django: Eine fröhliche Seele, verspielt, genießt das Leben, über die Maßen freundlich.

Muslimische Influencerin mit Bibel geschlagen: Nun geht's vor Gericht
Instagram Muslimische Influencerin mit Bibel geschlagen: Nun geht's vor Gericht

Doch der Weg dahin war steinig. Zwar zeigte sich der Vierbeiner gegenüber Debi, ihrem Freund Kevin und ihrer Familie gegenüber immer liebevoll, doch wehe, wenn Debi Besuch erwartete oder gar ein anderer Hund seinen Weg streifte.

Django ist ein neuer Hund

Django ist kaum wieder zu erkennen.
Django ist kaum wieder zu erkennen.  © Instagram/Debi Flügge

Sofort ging Django in den Beschützer-Modus über und zeigte sich aggressiv. Daher musste das neue Familienmitglied fast immer an der kurzen Leine Gassi gehen und trug sogar zeitweise einen Maulkorb.

Und auch Debi begann langsam zu zweifeln, ob sie dem Hund gerecht werden könne. So gestand sie etwa in einer damaligen Instagram-Story, sie sei sich nicht sicher, ob Django bei ihr glücklich wäre, da er so wild sei und vergoss zahlreiche Tränen.

Doch seit einigen Monaten wandelte sich das Verhalten des neuen Familienmitgliedes - dank eines Hundetrainers. So kam etwa heraus, dass der Vierbeiner etwa super unsicher und ängstlich wäre und sich deswegen so verhalten würde.

Beauty-Vloggerin filmt sich live, während sie in den Wehen liegt
Instagram Beauty-Vloggerin filmt sich live, während sie in den Wehen liegt

Zusammen mit dem Hundetrainer wurde eine Strategie entwickelt, um Django diese Ängste zu nehmen - und siehe da, der Rüde ist kaum mehr wieder zu erkennen.

"He finally made it and changed. Never give up a soul" (Er hat es endlich geschafft und sich geändert. Gib niemals eine Seele auf), so die Influencerin überglücklich.

Titelfoto: Instagram/Debi Flügge

Mehr zum Thema Instagram: